LR pixel

WebdesignEine Website entsteht nicht von heute auf morgen. Sie braucht Zeit um zu wachsen und sich zu entwickeln. Selbst eine kleine Internetpräsentation muss gut überlegt sein. Bis zur fertigen Website sind Schritte wie die Konzeption, die Festlegung der Inhalte, die Programmierung, Funktionalität und Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen. Dabei hängt von der Konzeption vieles ab, denn ohne diese bleibt der erhoffte Erfolg deiner Internetpräsenz aus.

Schritt 1: Das Konzept

Im Konzept solltest du zuerst das markenstrategische Ziel festsetzen. Unter welchen Gesichtspunkten soll die Website gefunden werden? Wer ist die Zielgruppe? Welches Ziel verfolgt die Website? Und wie können diese Ziele umgesetzt werden? Natürlich wächst mit der Größe der Internetpräsentation auch der Anspruch an Navigation und Funktionalität. Es ist ein Unterschied, ob lediglich eine Visitenkarte fürs Internet entstehen soll oder ein Onlineshop mit tausenden Seiten. Gedanken solltest du dir auch über die Konkurrenz, die Suchmaschinen, die verfügbaren Ressourcen und die Inhalte machen.

Schritt 2: Die Inhalte

Über 71 Prozent der Internetnutzer suchen im Netz nach Dienstleistungen und Produkten sowie Produktinformationen. Die Inhalte einer Seite haben deshalb Priorität. Sie haben Einfluss auf die Positionierung bei Suchmaschinen sowie auf das Verhalten von Besuchern deiner Website. Bilder, Texte, Videos und Präsentationen müssen sinnvoll verbunden werden. Dabei musst du die Emotionen von Besuchern berücksichtigen. Jeder Mensch nimmt Informationen anders auf. Die Inhalte einer Website sind deshalb der Zielgruppe anzupassen.

Schritt 3: Die Gestaltung

Funktionalität ist hier das entscheidende Schlagwort. Spielereien sind zwar nett, aber nicht mehr wirklich gefragt. Bei der Gestaltung der Website musst du deine Branche berücksichtigen. Verschiedene Strukturen haben sich eingebürgert und werden vom User mit bestimmten Branchen in Verbindung gebracht. Schau dir dazu die Seiten von Mitbewerbern an. Du musst das Rad nicht neu erfinden. Zur Gestaltung gehören auch das Logodesign und das Corporate Design, das auch auf der Website umgesetzt wird.

Schritt 4: Die Suchmaschinen

Einen entscheidenden Erfolg an deiner Website haben die Suchmaschinen. Die Internetpräsenz wird auf die Ansprüche der Suchmaschinen ausgerichtet, um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen. Dabei geht es nicht nur um Keywords. Viele Dinge beeinflussen die Platzierungen negativ. Popup Fenster, Flash-Plugins, zu große Grafiken, Frames und mehr verlängern die Ladezeiten, nerven Besucher oder können von den Suchmaschinen nicht ausgelesen werden. Verzichte lieber darauf! Zur Suchmaschinenoptimierungen gehören neben den Keywords auch die Angabe von Metadaten, die passende Formatierung und ein gut strukturiertes Menü.

Schritt 5: Die Programmierung

Technisch bieten sich heute viele Möglichkeiten. Von Baukastensystemen bis hin zu zur professionellen Handprogrammierung reichen. Hier gilt es das Beste für deine Website zu finden. Wenn du mit einem Onlineshop deinen Lebensunterhalt verdienen möchtest, sind professionelle Shopsysteme wie Shopware, Oxid oder Magento passend. Für einen kleinen Nebenerwerb, indem du selbsgefertigte Dinge aus Liebhaberei verkaufen willst, reichen vielleicht auch Shopsysteme von WordPress oder anderen Anbietern. Oder du entscheidest dich gleich für Plattformen wie Dawanda.

Schritt 6: Die Funktionalität

Funktionalität ist ein wichtiges Kriterium, denn wenn der Besucher deine Seite gefunden hat, soll er auch möglichst schnell zum Ziel seiner Träume gelangen. Schafft er das nicht, ist er ebenso schnell wieder weg. Inhalte und Funktionalität gehen Hand in Hand. Wie schnell findet sich der Besucher auf deiner Seite zurecht? Wie schnell kommt er zu den gesuchten Inhalten? Auf einen Blick soll der Besucher erkennen, wo er ist und wie er zu weiteren Informationen kommt.

Schritt 7: Die Mobilität

Mobilität ist das Schlagwort unserer Zeit, wenn es ums Internet geht. Webseiten sollen auf vielen Endgeräten erreichbar sein. Immerhin nutzen circa 54 % alle Internetnutzer in Deutschland das World Wide Web mobil. Deine Website muss auf Tablet, Smartphone und iPhone erreichbar und einsehbar sein.

Und auch das ist wichtig

Keine Website ohne Daten- und Rechtssicherheit. Usern ist die Datensicherheit wichtig, denn niemand will seine Daten an zwielichtige Unternehmen weitergeben. Und auch beim Thema Rechtssicherheit solltest du dich informieren. AGB, Impressum und andere Informationen solltest du im günstigsten Fall von einem Rechtsanwalt prüfen lassen, damit du nicht von einer der zahlreichen Abmahnwellen überschwemmt wirst.

Die Erstellung einer Website oder eines Onlineshops ist keine Sache, die mal so nebenbei geschieht. Für den Erfolg im Internet ist Professionalität vom ersten bis zum letzten Schritt erforderlich.

Wir erstellen Unternehmens-Websites von ganz klein bis super groß. Sprecht uns an und startet mit uns zu eurem Online-Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
Website CheckAktion leere Stühle