Das Corporate Blog für Unternehmen – sinnvoll oder unnützer Mehraufwand?

Corporate Blog

Foto: edar/pixabay

Blogs boomen seit Beginn des Jahrtausends. In Deutschland sind Blogs Trend und die Bloggerszene wächst immer mehr. Mit dem Hype soziale Netzwerke haben immer mehr Unternehmen das Corporate Blog aber verkommen lassen, schließlich sind über Twitter, Google+ oder Facebook mehr Menschen schneller zu erreichen. Dabei bietet das eigene Firmenblog ungeahnte Möglichkeit. In den USA ist der Trend viel mehr verbreitet als hier in Deutschland. Die Vorteile für dein Unternehmen sind klar: mehr Content, mehr Transparenz, mehr Glaubwürdigkeit.

Ein Corporate Blog für mehr Transparenz

Nur wenige Unternehmen kommen auf den Gedanken, sich einen eigenen Corporate Blogger zu zulegen. Dabei bietet das Blog die einmalige Chance, das Unternehmen glaubwürdiger und transparenter zu machen. Es gilt also, den richtigen Blogger zu finden, der ein Allrounder ist. Spezialisten sind beim Bloggen eher nicht gefragt, denn diese bringen oft eine „Betriebsblindheit“ mit. Blogger, die sich mit der Unternehmensphilosophie und deinen Produkten oder Dienstleistungen vertraut gemacht habe, können dein Unternehmen besser darstellen und es erlebbarer machen. Außerdem bietet das Corporate Blog dir die Möglichkeit, dich als Fachmann oder Fachfrau am Markt zu positionieren.

Binde User enger an dein Unternehmen

Ja, auch dazu taugt ein Blog. Wenn du nicht nur Inhalte mit Bezug auf die eigenen Produkte und Dienstleistungen veröffentlichst, sondern auch populäre Themen aufgreifst, kannst du dein Unternehmen besser darstellen und für eine positive Auswirkung sorgen. Wenn du in der Öffentlichkeit als Autorität auf deinem Gebiet wahrgenommen wirst, hast du es leichter, dir Gehör zu verschaffen. Das zahlt sich natürlich aus und kann neue Geschäftskontakte generieren.

Bei einem Corporate Blog muss es aber nicht immer nur um deine Produkte und Dienstleistungen gehen. Ein gut geführtes Blog, mit dem du spannende Einblicke in dein Unternehmen gibst, macht es dir leichter Mitarbeiter zu rekrutieren.

Ein Unternehmens Blog für die bessere Sichtbarkeit

Das Blog hat aber auch aus SEO Sicht einen großen Nutzen, denn die Website wird immer wieder mit neuen Inhalten gefüllt. Bleibt die Website ohne Blog oft über Jahre unberührt, so bringt ein Blog ständige Veränderungen und neuen Content. Die Suchmaschinen lieben das, zeigt es doch, dass du deine Website betreust und daran arbeitest. Eine gelungene Content-Strategie ist eines der wichtigsten Rankingfaktoren derzeit. Dabei geht es natürlich nicht um Inhalte um jeden Preis. Mehrwert ist gefragt.

Ein regelmäßig gepflegtes Blog erzeugt einen gesteigerten Traffic, der dazu genutzt werden kann, neue Leads zu generieren. Das funktioniert natürlich nur, wenn dein Blog gut positioniert und optimiert ist.

Ein Corporate Blog kann noch viel mehr

Einige Unternehmen nutzen das Blog ganz bewusst zur Produktentwicklung. Hat sich das Blog zur Community entwickelt, kannst du mit deinen Lesern kommunizieren. Ein Beispiel dafür ist der Schokoladen-Hersteller Ritter Sport, bei dem schon einige Sorten vom Blog in die Herstellung und in den Handeln gelangt sind.

Die Inhalte des Blogs lassen sich auch gut in sozialen Netzwerken verbreiten. Dabei ist der Blogartikel die Basis, die in unzähligen Netzwerken verbreitet werden kann und so User auf die Website lenkt. Das Blog liegt in der Hand deines Unternehmens. Du kannst Inhalte erstellen, die für dein Unternehmen wichtig sind. Du kannst ausführlicher darüber berichten, als es in sozialen Netzwerken möglich ist.

Test the West – ein kostenloser Marketingkanal mit vielen Möglichkeiten

In einem gut gepflegten Blog finden sich schnell Gleichgesinnte zusammen. Hier kann man kommunizieren, sich austauschen und Erfahrungen teilen. Für dich ist das eine gute Chance, Aktionen und Kampagnen am Blog Publikum im kleinen Kreis zu testen, bevor das Projekt im großen Rahmen online geht.

Die Corporate Blog Vorteile auf einen Blick

  • Corporate Identity
  • kostenloser Marketingkanal
  • eigene Inhalte unabhängig von aktuellen Trends
  • Content mit Mehrwert
  • Unabhängigkeit von schnelllebigen sozialen Medien
  • Basic für soziale Netzwerke
  • Personalisierung des Unternehmens
  • Ansprache an neue Kunden und Geschäftspartner
  • Kundenbindung
  • Transparenz
  • mehr Sichtbarkeit
  • mehr Traffic
  • Testmöglichkeiten für Aktionen und Kampagnen
  • direkter Kundenkontakt bei Aufbau einer Community

Sicher wirst du mit der Zeit noch viele andere Vorteile entdecken.

Wenn du den Allrounder Blogger für deinen Corporate Blog noch suchst, steht dir networksPR gern zur Seite.

Vorheriger Beitrag
Start-Up SEO: Die Strategie beginnt bei der richtigen Domain
Nächster Beitrag
Eine neue Website geht an den Start – Schadensgutachter Ziegler

Ähnliche Beiträge

No results found

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Ein sehr lesenswerter Artikel für den stärkeren Einsatz von Corporate Blogs in der Marketing- und PR-Strategie. Dies bekräftigen Fakten aus einer Blog-Studie: https://www.webpixelkonsum.de/blog-studie-gibt-anregungen-fuer-dein-corporate-blog/, die lesenswert sind und zahlreiche Anregungen für das eigene Corporate Blogging liefern. Immerhin muss (!) das Corporate Blog einem Unternehmen Nutzen liefern. Deswegen ist wichtig zu wissen, wie das eigene Corporate Blog erfolgreich positioniert werden kann. Dafür liefert dieser Artikel hier ebenfalls förderliche Anregungen.

    Beste Grüße. Ralph Scholze

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Website Check